Menü

Johannes Vogt wurde auf der Gemeindeversammlung am 15. Juli zum 2. Pastor der Christus-Gemeinde mit dem Schwerpunkt „Junge Gemeinde“ gewählt.

Wir heißen ihn und seine Frau Tina ganz herzlich in der Christus-Gemeinde willkommen! Er hat seinen Dienst am 1. September 2018 seinen Dienst in der Christus-Gemeinde begonnen.

2018 07 Johannes und Tina Vogt 2

Hier ein paar Infos zu Johannes Vogt:

Johannes ist 30 Jahre alt und seit 2010 mit Tina verheiratet.

Nach dem Abitur hat Johannes seinen Zivildienst im Seniorenzentrum Bethesda in der Haustechnik abgeleistet. Anschließend hat er von 2008 bis 2012 am Theologischen Seminar Beröa des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden in Erzhausen bei Darm-stadt studiert und war parallel in der „Freien Christengemeinde Babenhausen“ eingesetzt. Seine ersten Dienstjahre im vollzeitlichen Gemeindedienst, inklusive zwei Jahre Vikariat und Ordination (November 2014) hat er in der „Christlichen Missionsgemeinde Freiburg“ verbracht. Dort durfte er sich zunächst vor allem für den Bereich „Junge Gemeinde“ einsetzen. Nebenbei war er für das Missionswerk „Vereinigte Missionsfreunde“ als Jugendreferent tätig.

Auszüge aus dem Interview mit Johannes Vogt:

Geistliche Sozialisation/Gemeinde-Hintergrund

Als Kind habe ich das Vorrecht genossen, in einer Familie aufzuwachsen, in der ein lebendiger christlicher Glaube gelebt wurde. Unsere Familie war Teil einer alten Pfingst-gemeinde (Christliche Gemeinschaft Schaafheim) mit starker missionarischer Prägung. Im Alter von 10 bis 16 Jahren habe ich als Missionskind mit meiner Familie in Nepal gelebt. Dort habe ich an einer internationalen Missionsschule, in der Ortsgemeinde und im Internatsleben eine große Vielfalt christlicher Prägungen erlebt und mein kultureller Horizont wurde erweitert.

Ich bin Christ, weil…

ich überzeugt bin, dass es in dieser Welt nichts Erfüllenderes gibt, als in der Freiheit des Evangeliums zu leben.

Das mag ich an der Christus-Gemeinde ...

Die Menschen, die ich bisher kennengelernt habe, waren super.

Das mache ich gerne, wenn ich Zuhause bin.../ Hobbys

Gerade entdecke ich meine Jugendleidenschaft des Radfahrens neu, wenn auch die Trägheit immer wieder siegt. Gerne lese ich gute Fachbücher. Ganz besonders freue ich mich, nach vielen Jahren wieder einen Hund zu haben.

Dafür brennt mein Herz ...

Meine Leidenschaft ist es, Menschen zu sehen und zu befähigen, sich für das Reich Gottes einzubringen und diese Welt mit dem Evangelium zu berühren. Ich wünsche mir eine Gemeinde, die eine Stimme der Hoffnung in der Stadt ist.

Zum Seitenanfang