Menü

Einzelpredigt

Einzelpredigt
Mär 2005 - Jun 2019

Eine Predigt die ein Text Thema behandelt.

Predigten dieser Serie

So, Jun 21, 2009
Länge:27 min 10 s
Aufrufe:54

Gott redet gerne zu uns Menschen. Aber es gibt auch Zeiten, in denen Er anfängt seine Rede in unserem Leben zurückzuhalten. Wenn Gott seine Stimme zurückfährt, möchte er die Wertschätzung für seine Stimme bei uns erneuern und verstärken.

So, Jun 07, 2009
Länge:23 min 30 s
Aufrufe:50

Jeremia 31,3: Wir sind Gottes VIP. Er liebt uns mit einer ewigen Liebe, die unser Leben verändert, wenn wir daran glauben.

So, Mai 31, 2009
Länge:31 min 2 s
Aufrufe:55

Apostelgeschichte 2, 37-41. Die Predigt des Petrus ist 2000 Jahre alt und präsentiert die frischeste Botschaft, die man sich vorstellen kann. Was damals geschah und galt, gilt heute und geschieht heute. Lasst euch mit hinein nehmen!

So, Mai 17, 2009
Länge:33 min 1 s
Aufrufe:52

Apostelgeschichte 1, 1-8: Die Apostel warten vor Pfingsten auf den Heiligen Geist, der sie stärken und senden wird. Wir lernen die Missionperspektive Jesu kennen und erfahren: wir müssen nicht auf den Geist warten, sondern der Geist wartet auf uns.

So, Mai 03, 2009
Länge:34 min 20 s
Aufrufe:58

Psalm 98 ermuntert die Gemeinde Gottes zum Lobpreis. Lobpreis verbindet geistliche Erfahrungen mit geistlichen Erwartungen, deshalb stärkt er unseren Glauben. Er verbindet Geist und Seele, deshalb stärkt er unsere Hingabe. Er verbindet Errettung und die Einladung zum Heil, deshalb ist er missionarisch. 

So, Apr 26, 2009
Länge:31 min 37 s
Aufrufe:117
So, Apr 19, 2009
Länge:36 min 39 s
Aufrufe:58

Johannes 20,24-29: An Thomas können wir sehen, wer der Herr unseres Glaubens ist, weshalb wir glauben und dies auch bezeugen können, und wie wir das bekennen können.

So, Apr 12, 2009
Länge:31 min 20 s
Aufrufe:51

1. Korinther 15,1-9: Wir bekennen uns zur leiblichen Auferstehung Jesu von Nazareth. Er lebt, denn so war der Plan Gottes. Er lebt, denn viele Zeugen haben ihn gesehen. Er lebt, und deshalb ist er der einzige Weg zu Gott.

Fr, Apr 10, 2009
Länge:32 min 29 s
Aufrufe:56

Römer 1, 16-17; 5, 8-11: Wir bekennen uns zum Kreuz, an dem Jesus als Opfer unsere Sünden gesühnt hat. Das Kreuz redet klar über unsere Sünde, die Liebe Gottes und den Wert des Menschen.

So, Apr 05, 2009
Länge:32 min 4 s
Aufrufe:53

1. Thess. 1: Was befähigt eine Gemeinde zur Mission? Der große Missionar und Apostel ist Jesus selbst. Er wirkt mit unserem Dienst, wenn wir uns bemühen, jeden Menschen die Wahrheit Gottes zu sagen.

So, Mär 22, 2009
Länge:18 min 58 s
Aufrufe:55

Johannes 12, 23 – 26: Jesus vergleicht sich selbst mit einem Weizenkorn, das in die Erde fällt und stirbt um Frucht zu bringen. Er beruft uns in seine Nachfolge, die von uns alles fordert, aber auch ein erfülltes Leben bringt.

Fr, Mär 13, 2009
Länge:1 h 11 min 52 s
Aufrufe:51

Christoph Müller ist Pastor der Christus-Gemeinde Weil der Stadt und verfügt über die Gabe, biblische Zusammenhänge anschaulich darzustellen.

Mi, Mär 11, 2009
Länge:1 h 11 min 44 s
Aufrufe:51

Rahel Müller, Malmsheim, arbeitet ehrenamtlich in der City-Chapel Stuttgart. Zu ihrer Leidenschaft gehört es, die Christen in der heutigen Zeit wieder für die Evangelisation zu begeistern und auszubilden. Seit 2001 trifft man sie regelmäßig beim Evangelisieren auf der Straße. Dieses Jahr beendet sie ihr Studium in praktischer Theologie bei ISTL in Zürich.

Di, Mär 10, 2009
Länge:1 h 20 min 20 s
Aufrufe:68

Pastor Dr. theol. Markus Liebelt ist Pastor der MV-Gemeinde Schwenningen, Dozent an der Freien Theologischen Akademie in Gießen, sowie an weiteren theologischen Seminaren und Bibelschulen. Er ist Vorsitzender der Freien Christlichen Schule Schwenningen.

Mo, Mär 09, 2009
Länge:46 min 40 s
Aufrufe:58

Christine Thumm lebt Leidenschaft für Jesus. In ihrem vorherigen Leben Grafik-Designerin, ist sie jetzt Missionarin und Gemeindegründerin in Berlin, Prenzlauer Berg. Sie gehört zur Gemeindeleitung der Antioch Berlin e.V., und kümmert sich u.a. um Prostituierte auf den Straßen Berlins.

So, Mär 08, 2009
Länge:40 min 28 s
Aufrufe:52
So, Mär 01, 2009
Länge:33 min 47 s
Aufrufe:51

Matthäus 13, 31-32. Das Reich Gottes beginnt klein. Wer es übersehen will, wird es nicht bemerken. Wer sich aber die Augen öffnen lässt, findet die Kraft Gottes.

So, Feb 15, 2009
Länge:33 min 56 s
Aufrufe:53

Moderne "Heilige" - Begegnungen mit Christen in Mali: Ein Pastor, ein Offizier, ein Beamter, aber auch eine junge Frau, ein Student, ein Ausländer. Wir entdecken das Geheimnis dieser Menschen, die in muslimischem Umfeld als fröhliche Christen leben und einen aussergewöhnlichen Dienst tun.

So, Feb 08, 2009
Länge:37 min 46 s
Aufrufe:146

Epheser 5, 21-33: Eine tragfähige Ehe bauen. Die Worte von Paulus zur Ehe in Epheser 5 sind zeitlos aktuell. In der gegenseitigen Unterordnung der Eheleute untereinander, und konkreter, indem der Mann die Frau liebt, wie Christus die Gemeinde geliebt hat, und sich die Frau dem Mann unterordnet, wie sich die Gemeinde Christus unterordnet, kann eine Ehe gelingen.

So, Feb 01, 2009
Länge:13 min 12 s
Aufrufe:55

Matthäus 19, 13-15. Kinder haben einen leichten Zugang zu Gott, weil sie ohne Schwierigkeiten vertrauen können. Sie sind aber auch leicht durch das Falsche zu beeinflussen. Deshalb haben wir den schönen Auftrag, Kinder so früh wie möglich zu Jesus zu führen. Pro Christ für Kids wird dabei ein gute Unterstützung sein.

So, Jan 18, 2009
Länge:28 min 7 s
Aufrufe:52

Hebräer 11, 30+31. Die Prostituierte Rahab in Jericho ist eine Frau des Glaubens. Sie erkennt, dass Gott die Zukunft gehört, deshalb will sie zu Gott gehören und entscheidet sich für ein Leben im Glauben. Darum gab Gott ihr eine verheißungsvolle Zukunft. Für uns heute gilt: wer Gott jetzt vertraut, hat Zukunft, wie auch immer sein Leben verläuft.

So, Jan 11, 2009
Länge:25 min 47 s
Aufrufe:60

Jesus setzt den Verleugner und Jünger Simon als Basis, als Petrus für seine Gemeinde neu ein. Grundlage ist allein die Gnade des Auferstandenen und das Liebesgeständnis des Petrus. Wie sieht unsere Beziehung zu Jesus bzw. unsere Antwort auf sein "Hast du mich lieb?" an uns aus? Neue wenn auch schwächliche Liebe zu unserem Herrn macht uns zu brauchbaren Bausteinen in Gottes Reich auf dieser Welt.

So, Jan 04, 2009
Länge:38 min 25 s
Aufrufe:54

Bei Gott sind alle Dinge möglich – sogar die Errettung von Menschen. Es ist ein Wunder, dass wir zum Glauben kamen, es ist ein Wunder, dass unsere Gemeinde besteht. Wir werden in 2009 das Wunder erleben, dass Menschen Jesus Christus als Herrn annehmen.

So, Dez 21, 2008
Länge:31 min 51 s
Aufrufe:55

1. Mose 12, 1-3. Der Advent umspannt die Welt. Anhand eines Weizenskorns wird die Heilsgeschichte verdeutlicht, packend und anschaulich.

So, Dez 14, 2008
Länge:37 min 33 s
Aufrufe:50

Matth. 10, 1-15: Vergessen wir den Weihnachtsmann. Jesus sucht „Adventsbotschafter“, die das Reich Gottes erlebt haben und sein Nahen ankündigen.

So, Dez 07, 2008
Länge:38 min 57 s
Aufrufe:56

Lukas 1,26-38, Was hat Maria empfunden als Sie die herausfordernde Nachricht ihrer Schwangerschaft empfangen hat und wie ist sie damit umgegangen? Wir dürfen mit Maria entdecken und staunen, wie wir Gott auch in der Verwirrung und Isolation erfahren, wenn wir uns auf sein Wort stellen: Denn kein Wort das von Gott kommt wird kraftlos sein!

So, Nov 30, 2008
Länge:36 min 11 s
Aufrufe:51

1. Thess. 5, 12.13 u. andere Bibelstellen: Christen lieben Verantwortung, üben Verantwortung aus Liebe und lieben die, die in der Gemeinde Verantwortung haben.

So, Nov 23, 2008
Länge:34 min 37 s
Aufrufe:50

Joel 3,1-5: Alle sind vom Geist begabt, denn Gott hat einen Plan für diese Welt. Alle sind vom Geist begabt, so entsteht eine neue Menschheit. Alle sind vom Geist begabt, deshalb lebt die Gemeinde im Reichtum der Gaben Gottes.

So, Nov 16, 2008
Länge:39 min 43 s
Aufrufe:57

Epheser 2,8.9: Was bedeutet "Glaube" eigentlich? Wie lerne ich zu glauben?

So, Nov 02, 2008
Länge:31 min 13 s
Aufrufe:48

Johannes 6,66-69: Eine persönliche Predigt darüber, warum ich Christ bin. Drei Gründe lassen mich bis heute mit Gott leben: Gott ist so wohltuend, Jesus ist so einzigartig und der Heilige Geist ist so großzügig.

So, Okt 26, 2008
Länge:39 min 50 s
Aufrufe:49

Apostelgeschichte 2, 42-47: Die Gemeinde in Jerusalem zeigt uns, was wir von unserer Gemeinde erwarten können. Jede Gemeinde braucht ein Kraftzentrum nach innen, wo Christen geistlich gestärkt werden, und Kraftwirkungen nach außen, durch die Menschen zum Glauben kommen.

So, Okt 19, 2008
Länge:29 min 3 s
Aufrufe:61

1.Kor.1,18-24:
- Was ist "das Wort vom Kreuz"?
- Das Wort vom Kreuz spaltet.
- Das Wort vom Kreuz ist eine Gotteskraft!

So, Okt 12, 2008
Länge:39 min 39 s
Aufrufe:48

Epheser 4, 1-7: Nach Gottes Willen sind wir Christen ganz unterschiedlich.
Diese Unterschiedlichkeit zu schätzen und in der Bindung an den dreieinigen
Gott, zu dem wir gerufen sind, eins zu werden, ist eine große und schöne
Aufgabe.

So, Sep 28, 2008
Länge:35 min 48 s
Aufrufe:47

Diakonie in der Gemeinde / diakonische Gemeinde:
Mission und Diakonie als Einheit am Beispiel von Johann Hinrich Wichern und dem Rauhen Haus (200 Jahre Geburtstag Wichern)

So, Sep 21, 2008
Länge:35 min 45 s
Aufrufe:48

Psalm 127, 1-3. Was lässt Gemeinden wachsen - unsere Arbeit oder Gottes Wirken? Die Antwort ist: beides, und zwar dann, wenn wir mit unserer menschlichen Arbeit dem Wirken Gottes folgen.

So, Sep 14, 2008
Länge:32 min 1 s
Aufrufe:48

Lukas 8, 4-15: Ob das Wort Gottes im Leben eines Menschen Frucht bringt, hängt ganz entscheidend vom Zustand des menschlichen Herzens ab. Wie sieht der Zustand meines Herzens aus?

So, Aug 31, 2008
Länge:38 min 28 s
Aufrufe:47

1. Mose 2, 4b-17: Die Ursprünge des Menschen im Paradies sagen uns viel darüber, wer wir sind, und wie wir sein sollen.

So, Aug 24, 2008
Länge:41 min 50 s
Aufrufe:54

Den Newsletter erhalten

captcha 
Die personenbezogenen Daten, die wir über dieses Formular erhalten, werden nur für den mit dem Formular verbundenen Zweck verarbeitet. Über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung auf dieser Website hier: https://www.cgweilderstadt.de/datenschutzerklaerung Grundlage für den Umgang mit personengebundenen Daten ist Kapitel 2 (§§ 6-12) der MV-DSO. (Siehe hier: MV-DSO)
Zum Seitenanfang